Düngemittel

Pin It

SQ-Pflanzenpflege-1Düngemittel sind wichtig, um Ihre Pflanzen im Garten mit ausreichend Nährstoffen zu versorgen. Bei der Auswahl im Gartencenter haben Sie allerdings die Qual der Wahl, denn es gibt unzählige Anbieter und so ziemlich für jedes Pflänzchen ein Tröpfchen. Welche Mittel sind nun die Richtigen? Und welche sind universell einsetzbar und welche natürlichen Mittel ersetzen die Chemiekeule? Wir schlagen Ihnen hier ein paar vor, die wir empfehlen können.

Organische Volldünger eignen sich hervorragend als Universaldünger und sie bestehen aus rein natürlichen Rohstoffen, also tun Sie auch noch etwas für die Umwelt. Sie verbessern den Boden nachhaltig und haben eine lange Wirkdauer.

Der Kompost darf auf unserer Liste natürlich nicht fehlen, denn der Humus, den wir aus der Kompostierung gewinnen, verbessert die Bodenqualität und somit die Speicherfähigkeit von Wasser und Nährstoffen.

Patentkali ist chloridarm und eignet sich daher für kaliumbedürftige Pflanzen. Gemüse wie Tomaten und Kartoffeln oder Wurzelgemüse, aber auch Obstbäume, Ziergehölze und Stauden können Sie mit Patentkali düngen. Eine gute Kaliumversorgung ist wichtig, um die Widerstandskraft der Pflanzen gegen Pilzkrankheiten zu stärken. Anfang des Frühjahres gedüngt stimuliert es zusätzlich das Wurzelwachstum und lässt die Gartenpflanzen Trockenperioden besser überstehen.

Wenn Sie viele Topfpflanzen haben, dann sollten Sie Flüssigdünger verwenden. Dieser wird speziell unterteilt in die Pflanzenarten, wie Grünpflanzen, Orchideen, oder Balkonblumen. Studien haben gezeigt, dass die günstigen No-Name Produkte erhebliche Qualitätsmängel aufwiesen, also kaufen Sie besser ein Markenprodukt. Flüssigdünger hält nicht nachhaltig an, und wird durch das Gießen wieder ausgewaschen, sie sollten deshalb alle 2 Wochen nachdüngen.

Ein wichtiger Tipp

Hätten Sie es gewusst? Kaffee ist nicht nur gut, um uns am Morgen fit und wach zu machen, auch im Garten zeigt er sich als nützlicher Helfer. Im Kaffeesatz befinden sich Nährstoffe, die diesen zu einem umweltfreundlichen Dünger machen. Trocknen Sie dazu den Kaffeesatz auf einem großflächigen Untergrund, da er sonst nach dem Aufguss zu schnell schimmelt. Besonders geeignet ist der Kaffeesatz bei Moorbettpflanzen wie Rhododendren, Hortensien oder Engelstrompeten, da diese einen sauren Boden bevorzugen.

Pin It