Kredit für Gartengestaltung aufnehmen?! Vor- & Nachteile

0

Zuerst steht natürlich das Haus im Vordergrund. Ist ein schönes eigenes Zuhause errichtet, darf auch das richtige Drumherum nicht fehlen. Lohnt es sich, für die Gartengestaltung einen Kredit aufzunehmen? Und wenn ja, welchen?

Garten anlegen oder umgestalten

Es gibt zwei Szenarios, weshalb ein Garten gestaltet werden soll. Nummer 1 ergibt sich ganz automatisch, nachdem ein Haus gebaut wurde. Der Bauplatz ist in der Regel gerodet und noch vom Hausbau zerdrückt und wenig kultiviert. Ist das Eigenheim dann errichtet, sehen sich viele Häuslebauer nach einer geordneten und heimeligen Umgebung, wie sie nur im Garten zu finden ist. Gerade das erstmalige Anlegen eines Gartens ist teurer als gedacht und nicht selten ist für die finanzielle Stemmung ein Kredit notwendig.

Szenario 2 ist auch gar nicht so abwegig, sondern oftmals die Regel. Wenn schließlich das Haus abbezahlt ist und keine finanziellen Verpflichtungen mehr am monatlichen Budget kratzen, sehnen sich viele nach einer Veränderung. Gerade der Outdoor-Bereich bietet sich dafür perfekt an. Der Garten gilt nicht umsonst als die grüne Oase, die das Haus umgibt. Eine Umgestaltung des Gartens in ein noch gemütlicheres Paradies bietet sich für viele an. Auch in diesem Fall stellt sich die Frage, ob ein Kredit für die Gartengestaltung eher vor- oder nachteilig ist. In jedem Fall ist es sinnvoll, einen Kreditvergleich durchzuführen, um die günstigsten Kredite und deren Anbieter für das eigenen Vorhaben herauszufinden.

 

Mit welchem Betrag bei einer Gartengestaltung gerechnet werden muss, kann nicht ohne Weiteres beantwortet werden. Es kommt dabei zunächst auf die eigenen Bedürfnisse und das Maß der (Um-) Gestaltung an. Wer sich nicht sicher ist, kann ebenfalls einen Landschaftsarchitekten oder einen Landschaftsgärtner mit der Umgestaltung beauftragen. (#01)

Mit welchem Betrag bei einer Gartengestaltung gerechnet werden muss, kann nicht ohne Weiteres beantwortet werden. Es kommt dabei zunächst auf die eigenen Bedürfnisse und das Maß der (Um-) Gestaltung an. Wer sich nicht sicher ist, kann ebenfalls einen Landschaftsarchitekten oder einen Landschaftsgärtner mit der Umgestaltung beauftragen. (#01)

Was kostet eigentlich eine Gartengestaltung?

Mit welchem Betrag bei einer Gartengestaltung gerechnet werden muss, kann nicht ohne Weiteres beantwortet werden. Es kommt dabei zunächst auf die eigenen Bedürfnisse und das Maß der (Um-) Gestaltung an. Wer sich nicht sicher ist, kann ebenfalls einen Landschaftsarchitekten oder einen Landschaftsgärtner mit der Umgestaltung beauftragen. Dies ist nicht selten besonders kostenintensiv. Im Gegenzug hat das Konzept dann jedoch Hand und Fuß und wurde vom Profi durchdacht, der oftmals auch spezielle Händler und Dienstleister an der Hand hat.

Neben der Planung müssen auch die Personal- und Maschinenkosten für die Gartengestaltung an sich gerechnet werden. Wird ein Minibagger oder ein anderes Fahrzeug eingeschaltet, so steigen die Kosten noch einmal an. Geht es darum, den Garten mit Pflanzen, Bäumen und Co. zu verschönern, so kommen noch einmal weitere Kosten auf die Gartenbesitzer zu. Die Werkstoffe sollten auch nicht unterschätzt werden. Die Kosten für die Gartengestaltung bzw. die einzelnen Posten sehen Sie hier noch einmal auf einen Blick:

  • Planung der Gestaltungsmaßnahmen (Landschaftsgärtner, -architekt)
  • Werkstoffe (Erde, Pflanzen, Steine etc.)
  • Personalkosten (Landschaftsgärtner, Gartenbau-Spezialisten)
  • Maschinenkosten (Minibagger, Rüttelplatte etc.)
  • Wasser und Strom

Es zeigt sich also, dass die Kosten, die bei einer Gartengestaltung anfallen, nicht gerade gering sind. Je nach Größe und Aufwand können schnell mehrere Tausende Euros zusammenkommen, weshalb ein Kredit durchaus eine Option ist, die sich für die Gartengestaltung lohnt.

 

Wer nicht zur Miete wohnt, sondern Eigentümer ist, hat das Recht, eine Immobilienfinanzierung zu nutzen. Eine Immobilienfinanzierung hat besondere Eigenschaften, die im Folgenden näher beleuchtet werden sollen. Generell besteht der Vorteil einer Immobilienfinanzierung, die auch für die Gartengestaltung genutzt werden kann, in relativ geringen Zinssätzen. (#02)

Wer nicht zur Miete wohnt, sondern Eigentümer ist, hat das Recht, eine Immobilienfinanzierung zu nutzen. Eine Immobilienfinanzierung hat besondere Eigenschaften, die im Folgenden näher beleuchtet werden sollen. Generell besteht der Vorteil einer Immobilienfinanzierung, die auch für die Gartengestaltung genutzt werden kann, in relativ geringen Zinssätzen. (#02)

Immobilienfinanzierung und ihre Vor- und Nachteile

Wer nicht zur Miete wohnt, sondern Eigentümer ist, hat das Recht, eine Immobilienfinanzierung zu nutzen. Eine Immobilienfinanzierung hat besondere Eigenschaften, die im Folgenden näher beleuchtet werden sollen. Generell besteht der Vorteil einer Immobilienfinanzierung, die auch für die Gartengestaltung genutzt werden kann, in relativ geringen Zinssätzen. Auch die Laufzeiten sind bei den sogenannten Immobilienfinanzierungen besonders lange – das ist logisch, denn die Kosten, die beim Hausbau anfallen, sind recht hoch. Bei der Gartengestaltung verhält sich das in der Regel jedoch etwas anders. Gerade aus diesem Grund kann es sinnvoll sein, eine Zinsbindungsfrist bei der Rückzahlungsphase zu vereinbaren.

Aus juristischer Sicht ist es ebenfalls interessant, die Gartengestaltung einmal näher zu betrachten. Diese zählt zu den sogenannten Maßnahmen, die in den wohnwirtschaftlichen Rahmen fallen. Auch ein Schrebergarten, der in der Nähe des Wohnsitzes gelegen ist, zählt beispielsweise dazu. So kann auch ein Bausparvertrag für die Um- bzw. Neugestaltung des Gartens benutzt werden. Auch hier ist es sinnvoll, die Konditionen näher anzusehen. Wurde der Bausparvertrag in früheren Zeiten abgeschlossen, sind die Zinsen vergleichsweise hoch. Ebenso auch die Zinsen, wenn das Darlehen in Anspruch genommen wird. Es lohnt sich deshalb, in Erwägung zu ziehen, ob ein Bausparvertrag bzw. welcher Bausparvertrag die beste Alternative ist. Erst jüngst gab es jedoch ein Urteil, das jedoch verbietet, alte Bausparverträge über Gebühr lange anzusparen.

 

Was unter einer umweltgerechten Gestaltung des Gartens verstanden wird, unterscheidet sich von Bank zu Bank. Fakt ist: Solange der Garten in eine grüne Oase verwandelt werden soll, überzeugt das in der Regel das Kreditinstitut. (#03)

Was unter einer umweltgerechten Gestaltung des Gartens verstanden wird, unterscheidet sich von Bank zu Bank. Fakt ist: Solange der Garten in eine grüne Oase verwandelt werden soll, überzeugt das in der Regel das Kreditinstitut. (#03)

Die Hausbank ansprechen: Spezielle Kredite mit Fokus auf den Garten

Wer seinen Garten umgestalten möchte und sich gegen eine Immobilienfinanzierung bzw. einen Bausparvertrag entscheidet, der hat immer noch die Option, einmal bei der Hausbank nachzufragen. Viele Banken bzw. Kreditinstitute, die einen regionalen Schwerpunkt haben, offerieren ihren Kunden besonders günstige Kredite. So wird es einfach, den Garten genau nach den eigenen Vorstellungen zu gestalten und dabei keine Kompromisse einzugehen. Oftmals sind solch besonders günstige Kredite an bestimmte Auflagen geknüpft, beispielsweise an die Einhaltung besonderer, umweltfreundlicher oder umwelterhaltender Kriterien.

Was unter einer umweltgerechten Gestaltung des Gartens verstanden wird, unterscheidet sich von Bank zu Bank. Fakt ist: Solange der Garten in eine grüne Oase verwandelt werden soll, überzeugt das in der Regel das Kreditinstitut. Im Zuge der Schaffung von Ausgleichsfläche brillieren Gartenflächen, die besonders grün und reich an Vegetation sind. Einige regionale Banken „bezuschussen“ einen Garteninhaber auch mit einem günstigen Kredit, wenn ortsansässige Bauunternehmen bzw. Gärtner und Landschaftsarchitekten hinzugezogen werden. Es gilt in jedem Fall, einmal bei der eigenen Bank nachzufragen, um günstige Konditionen herauszufinden. Ein solches Darlehen mit geringen Zinsen ist wirklich Gold wert und somit ein echter Vorteil.

 

Wird lediglich ein „kleines“ Darlehen aufgenommen, also ein Kredit, der nur einen relativ geringen Betrag zur Verfügung stellt, so fragt der Angestellte in der Bank in der Regel nicht nach dem „Verwendungszweck“. Wird einem Kreditnehmer ein solcher Kredit bewilligt, handelt es sich um einen herkömmlichen Verbraucherkredit, der sich in der Regel nicht durch besonders günstige Konditionen oder andere Vergünstigungen auszeichnet. (#05)

Wird lediglich ein „kleines“ Darlehen aufgenommen, also ein Kredit, der nur einen relativ geringen Betrag zur Verfügung stellt, so fragt der Angestellte in der Bank in der Regel nicht nach dem „Verwendungszweck“. Wird einem Kreditnehmer ein solcher Kredit bewilligt, handelt es sich um einen herkömmlichen Verbraucherkredit, der sich in der Regel nicht durch besonders günstige Konditionen oder andere Vergünstigungen auszeichnet. (#05)

Ein Verbraucherdarlehen bei der Bank aufnehmen

Wird lediglich ein „kleines“ Darlehen aufgenommen, also ein Kredit, der nur einen relativ geringen Betrag zur Verfügung stellt, so fragt der Angestellte in der Bank in der Regel nicht nach dem „Verwendungszweck“. Wird einem Kreditnehmer ein solcher Kredit bewilligt, handelt es sich um einen herkömmlichen Verbraucherkredit, der sich in der Regel nicht durch besonders günstige Konditionen oder andere Vergünstigungen auszeichnet. Solche Darlehen sind besonders beliebt, wenn sich Gartenbesitzer dafür entscheiden, den Großteil der Umgestaltung selbst zu übernehmen. Beim Verbraucherdarlehen sollte der Blick in jedem Fall auf die Konditionen gerichtet werden, denn – egal, ob bei der Hausbank oder einem Kredit im Internet – es gibt große Unterschiede hinsichtlich der Rückzahlung und eventuellen Sondertilgungen.

Die vielen Zahlen bei der Aufnahme eines Darlehens sind auf den ersten Blick etwas viel. Die Zahl bzw. der Prozentsatz, der am wichtigsten ist, ist jedoch der effektive Jahreszins. Gerade er sagt aus, wie teuer bzw. wie günstig der Kredit ist, da auch Verrechnungs- bzw. Verwaltungsgebühren und andere Sonderausgaben mit eingerechnet werden. Das Recht zur Sondertilgung ist ebenfalls relevant – denn ändern sich die finanziellen Rahmenbedingungen eines Haushaltes bzw. eines Gartenbesitzers, sollte er sich schnell eines Kredites entledigen können. Auch eine einmalige Aussetzung der Rate kann in finanziell engen Lagen eine Erleichterung schaffen. Solche Eventualitäten sollten immer mitbeachtet werden. Doch nicht immer überzeugt die Hausbank mit einem günstigen Kredit oder den Konditionen. In einem solchen Fall gibt es noch weitere Möglichkeiten, die die Aufnahme eines Kredites erleichtern.

Wer sich dafür entscheidet, einen Kredit für die Gartengestaltung aufzunehmen, muss sich gewiss darüber sein, dass ein Kredit immer auch eine Rückzahlung erfordert. Auch wenn die Zinsen aktuell vergleichsweise niedrig sind, zahlen Kreditnehmer immer eine höhere Summe zurück, als sie aufgenommen haben. (#05)

Wer sich dafür entscheidet, einen Kredit für die Gartengestaltung aufzunehmen, muss sich gewiss darüber sein, dass ein Kredit immer auch eine Rückzahlung erfordert. Auch wenn die Zinsen aktuell vergleichsweise niedrig sind, zahlen Kreditnehmer immer eine höhere Summe zurück, als sie aufgenommen haben. (#05)

Flexible Kleinkredite nutzen

Wer einen kleineren Betrag aufnehmen möchte, der kann auch sogenannte Klein- bzw. Mikrokredite nutzen. Auch hierfür gibt es eine riesige Auswahl, unter anderem im Internet. Die Besonderheit von Mikrokrediten besteht in der Regel in der kurzen Laufzeit und in den relativ geringen Beträgen, die als Darlehenssumme aufgenommen werden. Sollen also bei der Gartengestaltung nur kleinere Dinge durchgeführt werden, kann auch ein solcher Kredit in Betracht gezogen werden.

Der Vorteil von Mikrokrediten besteht darin, dass sie in nur einem Jahr wieder zurückgezahlt werden können. Die monatlichen Raten sind aus diesem Grund meistens ohne Weiteres machbar und dennoch ist eine gewisse Flexibilität gewahrt. Verbraucher begeben sich bei der Aufnahme eines Kleinkredits ferner in geringere Abhängigkeiten, da die Tilgung schnell durchgeführt werden kann. Ein weiterer Vorteil besteht ebenfalls in der riesigen Auswahl an Kreditgebern, sodass umfangreiche Vergleiche durchgeführt werden können. So ist schnell der richtige Kreditgeber gefunden.

Vor- und Nachteile für die Kreditaufnahme bei der Gartengestaltung

Wer sich dafür entscheidet, einen Kredit für die Gartengestaltung aufzunehmen, muss sich gewiss darüber sein, dass ein Kredit immer auch eine Rückzahlung erfordert. Auch wenn die Zinsen aktuell vergleichsweise niedrig sind, zahlen Kreditnehmer immer eine höhere Summe zurück, als sie aufgenommen haben. Dies ist ein Nachteil, der mit der Aufnahme eines Kredits einhergeht.

Ein Kredit bringt aber auch eine gewisse Flexibilität mit sich. Wer gerade Zeit hat, sich um die Gestaltung des Gartens zu kümmern, der möchte nicht ewig warten, bis die Ersparnisse angewachsen sind. Aus diesem Grund ist die Aufnahme eines Darlehens durchaus ein Vorteil – vorausgesetzt natürlich, das Darlehen passt zu den eigenen Bedürfnissen. Ein Blick auf den effektiven Jahreszins und die Konditionen für Ratenaussetzung bzw. Sondertilgung ist immer sinnvoll und erleichtern die Wahl des Kredits für die Gartengestaltung.


BIldnachweis:©Shutterstock-Titelbild:ppa-#01: Ernest R. Prim -#02: SpeedKingz -#03:belushi -#04: Air Images -#05: Kagai19927

About Author

Sabrina Müller, geboren 1982 in Berlin, ist inzwischen Mutter von drei Kindern. Eigentlich wollte sie gar nicht so viele Kinder. Nachdem ihre erste Tochter jedoch wirklich pflegeleicht war, haben sich Sabrina und ihr Mann für weitere Kinder entschieden. Konnte ja keiner wissen, dass auf pflegeleicht nicht immer auch wieder pflegeleicht folgt. Nach der ersten Tochter folgten noch ein Mädchen und ein Junge. Ihre Rasselbande füllt Sabrinas Leben derzeit aus. Neben der Betreuung der Kinder engagiert sich Sabrina auch im Kindergarten und näht und bastelt gerne.

Leave A Reply