Blumenkasten bepflanzen: Kreative Pflanzideen

1

Blumenkasten bepflanzen: Kreative Pflanzideen bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihren Garten, Balkon oder die Terrasse individuell für alle Jahreszeiten passend zu gestalten.

Blumenkasten bepflanzen: Kreative Pflanzideen für alle Jahreszeiten

Suchen Sie kreative Pflanzideen, durch die Sie einen Blumenkasten ganz besonders und individuell bepflanzen können? Dann sind dazu einige Vorüberlegungen wichtig. Möchten Sie zum Beispiel nur Blumen oder auch Küchenkräuter pflanzen? Sollen es möglichst viele verschiedene Arten sein oder wollen Sie sich auf eine Pflanzenart beschränken?

Wie viel Platz steht zur Verfügung und welche Standorte können Sie bieten? Wenn Sie einen Kasten bepflanzen, müssen Sie wissen, ob dieser einen sonnigen oder einen schattigen Standort bekommen wird, ob die einzusetzenden Pflanzen winterhart sind, ob es ganzjährige Blumen sind und was noch zu beachten ist.

Foto-Story „Balkonkasten richtig gut bepflanzen“

Jetzt die Foto-Story "Balkonkasten richtig gut bepflanzen" anklicken und ansehen!

Jetzt die Foto-Story „Balkonkasten richtig gut bepflanzen“ anklicken und ansehen!

Bepflanzen Sie einen Kasten immer wieder neu, und zwar entsprechend der jeweiligen Jahreszeiten. Im Frühling bieten sich natürlich Frühblüher an, wozu Narzissen, Vergissmeinnicht und Zwergtulpen gehören. Zwiebeln werden nach jedem Gartentipp im Herbst gesetzt, doch sollten Sie es verpasst haben, die entsprechenden Exemplare rechtzeitig einzusetzen, bietet der Fachhandel vorgezogene Zwiebel für verschiedene Arten von Frühblühern an.

Danach folgt der Sommer und mit ihm eine riesige Bandbreite an Blumen und Kräutern sowie Grünpflanzen, die für den Kasten geeignet sind. Lassen Sie den letzten Urlaub farblich wieder aufleben oder setzen Sie auf mediterrane Kräuter. Hortensien, Männertreu und Fleißige Lieschen haben sich durch ihre Blütenpracht bewährt, Oregano, Salbei und Thymian durch ihren praktischen Nutzen. Gerade Sommerblumen brauchen aber ausreichend Platz, um sich entfalten zu können.

Der Blumenkasten sollte mindestens 30 cm tief sein! Jetzt folgt der Herbst, in dem Sie den Blumenkasten ebenfalls passend bepflanzen können. Elfenspiegel, Vanille und Lavendel sind ideale Blühpflanzen, die auch in der kühler werdenden Zeit klarkommen. Zudem lassen sie mit ihrem wunderbaren Duft den Sommer noch einmal aufleben.

Nur der Winter fehlt, für ihn lässt sich kein Blumenkasten bepflanzen. Jetzt ist es an der Zeit, die Blumensorten, die nicht winterhart sind, in einen kühlen Raum zu holen und ihnen die Möglichkeit zur Erholung für das nächste Jahr zu geben.

Blumenkasten bepflanzen: Kreative Pflanzideen geschickt umsetzen

Blumenkasten bepflanzen: Kreative Pflanzideen geschickt umsetzen.

Kreative Pflanzideen: den Blumenkasten geschickt bepflanzen

Es geht nicht nur darum, interessante Blumen und Kräuter zu finden, die sich im Blumenkasten gut kultivieren lassen. Wichtig ist auch, dass die Kästen entsprechend aufgestellt oder aufgehängt werden. Hängende Pflanzen benötigen eine Pflanzenampel oder sollten in einem Blumenkasten wachsen dürfen, der erhöht steht.

Vielleicht lässt sich mit den Kästen auch das Geländer rund um die Terrasse zieren, hohe Gräser und ähnliche Pflanzenarten können sogar als Sichtschutz aufgestellt werden. Planen Sie die nächste Gartensaison ausreichend lange im Voraus, dann haben Sie genügend Zeit, um sich für ein- und ganzjährige Grün- oder Blühpflanzen zu entscheiden.

Legen Sie für sich fest, was Sie von Ihrem Garten erwarten. Soll er ein Aushängeschild oder einfach nur ein Ort der Ruhe für Sie allein werden? Soll er in einer wahren Blütenpracht erstrahlen oder soll jeder Blumenkasten lieber nur mit grünen Kräutersorten glänzen?

Möchten Sie hängende Sorten in den Blumenkasten setzen oder sollen die Kästen lieber auf dem Boden stehen? Finden Sie hier verschiedene Pflanzenarten, die sich hervorragend für das Bepflanzen der Blumenkästen eignen und mit denen Garten, Balkon und Terrasse in jedem Fall eine gute Figur machen!

Beispiel #1: duftender Kräutergarten

Pflanzplan und Ansichtsskizze

Pflanzplan Stauden Garten Kräuter

Pflanzplan Stauden Garten Kräuter

Tipp: Grillen mit Kräutern

Häufig werden außer Salz und Pfeffer eher exotische Gewürze empfohlen und so finden sich Chili und Curry mittlerweile auf sehr vielen Grillgerichten. Doch was ist mit den guten alten Kräutern? Kreieren Sie Grillmenüs, die ein mediterranes Geschmackserlebnis bieten oder die sich als gutbürgerlich erweisen. Ein beliebtes Beispiel sind Pellkartoffeln mit Quark, der mit Schnittlauch und Petersilie verfeinert wurde. Ein schnelles Gericht, das schmeckt und gesund ist!

Doch zurück zum Grillen. Beim Grillen lassen sich Kräuter vielseitig anwenden. Sie verfeinern den selbst kreierten Dip und lassen einen völlig neuen Geschmack bei Kartoffeln entstehen. Die Kräuter wie Salbei oder Thymian können sogar als Heilkräuter verwendet werden, denn sie ergeben einen wohlschmeckenden Tee, der erwiesenermaßen gegen Husten und andere Erkrankungen der Atemwege hilft. Ich empfehle, nicht nur einzelnen Kräuter als Teeaufguss zu probieren, sondern eine Kombination der verschiedenen Kräuterarten zu testen. Süßen Sie diesen Tee mit Honig, der die gesundheitliche Wirkung noch einmal verstärkt.

Beim Grillen können Sie frische oder getrocknete Kräuter verwenden, wobei es sich natürlich im Sommer anbietet, die frischen Balkonkräuter oder die Kräuter aus dem Garten zu nutzen. Da Sie mit dieser Zusammenstellung fünf sehr beliebte Grillkräuter erhalten, benötigen Sie keinen Pflanzplan, nach dem Sie sich richten müssen, um alle nötigen Kräuter beisammenzuhaben.

Pflanzliste: Gartengestaltung und Ideen in rauschendem Gold
Funktion botanischer / deutscher Name Farbe
Kräuter Origanum vulgare ‚Hot and Spicy’scharfes Origanum grün
Origanum vulgareOriganum grün
Rosmarinus officinalisRosmarin grün
Salvia officinalisSalbei grün
Thymus vulgaris ‚Compactus’Thymian grün

Den richtigen Standort finden

Es ist keine Kunst, Grillkräuter oder Balkonkräuter anzubauen. Sie benötigen auch keinen Pflanzplan dafür, denn Sie bekommen mit dieser Zusammenstellung fünf sehr beliebte und häufig vewendete Küchenkräuter geliefert. Kräuter sind genügsam und wollen nur einige ihrer Pflegeansprüche erfüllt haben, damit sie Sie mit einem reichlichen Wachstum belohnen.

Der Boden sollte für Grillkräuter sehr nährstoffreich sein. Setzen Sie beim Eintopfen daher auf hochwertige Gartenerde, wobei konventionelle Erde mit organischem Dünger versetzt sein und eine Langzeitdüngewirkung von ca. sechs Wochen aufweisen sollte. Ich empfehle, wenn die Kräuter in das Kräuterbeet im Garten gesetzt werden, normale Gartenerde mit Komposterde zu mischen. Somit wird eine langfristige Nährstoffversorgung sichergestellt.

Gießen Sie Ihre Kräuter regelmäßig, denn der Boden trocknet an dem hoffentlich von Ihnen gewählten sonnigen Standort rasch aus. Lassen Sie nicht zu viel Platz zwischen den einzelnen Pflanzen, denn durch eine ausreichende Bodenbedeckung ist es möglich, selbigen vor zu viel Sonne und Wind zu schützen, sodass sich die Pflanzen praktisch selbst schützen können.

Im Winter benötigen Balkonkräuter einen geschützten, frostfreien Platz, um sich zu erholen und auf die neue Wachstumssaison vorzubereiten. Stellen Sie den Balkonkasten dann in den Keller oder in eine wenig beheizten Raum. Wichtig: Die Kräuter sollten dennoch hell stehen, auch wenn sie es nun im Winter kühler mögen.

Zum Download: Beete vorbereiten, einfach und richtig planen & mehr

  • Beetplanung

    Je sauberer die Planung umso größer hinterher die Freude mit dem Garten. Wer es sich einfach machen will, der schaut sich mal meine kostenlosen Tipps zur Beetplanung an: https://staudenmix.de/beetplanung

  • Beet vorbereiten

    Wenn die Pflanzen gut wachsen sollen, braucht es etwas Vorbereitung des Beetes. Das ist einfacher, als die meisten denken. Damit man nichts vergisst, habe ich das mal in einer einfachen Tippliste zusammengestellt: https://staudenmix.de/beetvorbereitung

  • Beetaufteilung

    Die Aufteilung der Beete trägt später viel zum optischen Eindruck bei. Es macht so viel aus und man sollte nur ein paar ganz einfache Regeln beachten. Wer das mal schnell kennenlernen möchte, dem empfehle ich meine Tipps zur Beetaufteilung: https://staudenmix.de/beetaufteilung

  • Beete einpflanzen

    Nicht jede Pflanze möchte eine individuelle Behandlung erfahren. Manche schon. Und es gibt ein paar einfache Dinge, deren Beachtung uns die Pflanzen mit einem langen und blütenreichen Leben danken. Hier meine Tipps und Tricks: https://staudenmix.de/einpflanzen

  • Pflegetipps

    Staudenbeete sind meist einfach zu pflegen. Mit ein paar wenigen, dafür wichtigen Griffen klappt auch das. Meine Checkliste zum Download hilft auch hier: https://staudenmix.de/profitipps

Pflanzenpflegetipps

Im Folgenden stelle ich Ihnen fünf Pflanzen vor, die Sie für das Bepflanzen von Blumenkasten, Kübel oder auch die Kultivierung im Garten verwenden können. Sie entstammen zum einen meiner Grillmischung, zum anderen der bewährten Bienenmischung.

Wenn Sie einen Blumenkasten bepflanzen, nutzen Sie diesen Gartentipp: Kombinieren Sie verschiedene der vorgestellten Pflanzensorten und warten Sie in jedem Fall die Eisheiligen ab, ehe Sie diese teils empfindlichen Pflänzchen nach draußen setzen.

Vielseitig talentierter Salbei: Duftende Pflanze mit Nutzen

Wenn Sie den Blumenkasten bepflanzen und dafür einen schattigen oder halbschattigen Standort wählen wollen, ist der Salbei (Salvia) geeignet.

Wenn Sie den Blumenkasten bepflanzen und dafür einen schattigen oder halbschattigen Standort wählen wollen, ist der Salbei (Salvia) geeignet.

Wenn Sie den Blumenkasten bepflanzen und dafür einen schattigen oder halbschattigen Standort wählen wollen, ist der Salbei (Salvia) geeignet. Er steht zwar deutlich lieber in der Sonne, kommt aber auch mit einem schattigen Plätzchen gut aus. Die Blätter bleiben dann allerdings kleiner, die Pflanze wächst nicht so hoch.
Einst kam der Salbei aus dem Mittelmeerraum und erwies sich dort als beliebte Heil- und Küchenpflanze.

Diesen Status hat er bis heute behalten, ist aber inzwischen auch hierzulande sehr beliebt. Er kann bis zu 90 cm hoch wachsen, daher sollten Sie ihn rechzeitig schneiden, wenn Sie nicht gerade einen Kübel statt eines Blumenkastens verwenden.

Bepflanzen Sie den Blumenkasten nicht zu dicht mit Salbeipflanzen, denn diese breiten sich auch zu den Seiten hin aus. Salbei punktet übrigens nicht nur mit seinem Duft und seiner Verwendung, sondern auch mit seinen Blütchen, die sich von Mai bis August zeigen und in Purpur, Weiß, Rosa oder Violett erstrahlen.

Diese Pflegetipps lassen Ihren Salbei bestens gedeihen:- durchlässigen Boden verwenden

  • regelmäßiger Rückschnitt wichtig
  • mäßig gießen
  • für helle und schattige Standorte geeignet
  • winterhart
  • wenig Dünger verwenden
  • nicht zu stark austrocknen lassen, dennoch keine Staunässe

Dufter Kumpel: Thymian als verträglicher Zeitgenosse

Der Thymian (Thymus vulgaris) ist nicht so, er verträgt sich mit allen

Der Thymian (Thymus vulgaris) ist nicht so, er verträgt sich mit allen

Sie bepflanzen einen Blumenkasten sicherlich kaum mit nur einer Pflanzenart. Nun gibt es aber Kräuter und Blumenvarianten, die einfach nicht miteinander auskommen und sich gegenseitig am Wachsen hindern. Der Thymian (Thymus vulgaris) ist nicht so, er verträgt sich mit allen, hindert niemanden und kommt selbst noch mit eher schlechten Pflegebedingungen aus. Er stellt keine Ansprüche und wünscht sich lediglich ein Plätzchen in der Sonne. Gern steht er sehr warm und darf auch etwas trockener werden. Der Wurzelballen sollte aber nicht austrocknen. Verwenden Sie den Thymian als Gewürz für die Küche, können Sie die kleinen Blätter und Blüten auch trocknen und so für den Winter konservieren. Wichtig: Thymian dürfen Sie nie vor den Eisheiligen nach draußen bringen, er mag keine Kälte. Lediglich der Feld-Thymian ist weniger sensibel und kann auch Frosttemperaturen trotzen. Im Blumenkasten ist aber auch seine Widerstandskraft deutlich geringer und er sollte die kalten Monate des Jahres in einem kühlen, hellen Raum verbringen dürfen.

Bitte beachten Sie auch die folgenden Pflegetipps:- für kalkhaltigen Boden sorgen, ggf. nachkalken

  • ab und zu ein wenig Kompost in die Erde bringen, ansonsten keine Düngung
  • Einkürzen der Zweige im Frühling
  • kann gewässert werden, keine Staunässe verursachen
  • steht gern in der vollen Sonne

Verlockende Katzenminze: Ähnlichkeiten zwischen Pflanze und Tier

Die Katzenminze (Nepata cataria) ist für Balkon und Terrasse ebenso ideal wie für den Garten.

Die Katzenminze (Nepata cataria) ist für Balkon und Terrasse ebenso ideal wie für den Garten.

Die Katzenminze ist eine erstaunliche Pflanzenart und kann mit einer echten Katze verglichen werden. Beide mögen es nicht, wenn sie nasse Füße haben, lieben einen sonnigen Platz, viel Wärme und wollen keine Frosttemperaturen aushalten müssen. Die Katzenminze (Nepata cataria) ist für Balkon und Terrasse ebenso ideal wie für den Garten oder eben für den Blumenkasten, der variabel immer dort aufgestellt wird, wo er am besten zur Geltung kommt. Mein Gartentipp lautet hier: Setzen Sie die Katzenminze zu anderen Pflanzen und betonen Sie damit deren Farbwirkung. Zu eher unscheinbaren Gesellen macht sich Katzenminze ebenso gut, dann kommt ihre eigene Blütenpracht besser zur Geltung.

Auch diese Pflegehinweise lassen Ihre Katzenminze wunderbar gedeihen:- frische Erde bevorzugt

  • durchlässiges Substrat mit Drainage wählen
  • Erde für den Blumenkasten mit Sand mischen
  • nur wenig gießen, auf keinen Fall wässern
  • gut winterhart, braucht nur in sehr strengen Frostperioden Schutz
  • im Herbst nicht zurückschneiden, Blätter sind ein wichtiger Schutz
  • Rückschnitt im Frühling nötig

Herrlicher Sonnenhut: Anspruchslosigkeit auf Höchstniveau

Ob als gelbe oder purpurrote Variante: Sonnenhut (bekannt als Echinacea) ist eine ideale Pflanze für alle Pflanzideen.

Ob als gelbe oder purpurrote Variante: Sonnenhut (bekannt als Echinacea) ist eine ideale Pflanze für alle Pflanzideen.

Geht es um anspruchslose Blumenarten, mit den sich ein Blumenkasten bepflanzen lässt, so darf der Sonnenhut keinesfalls fehlen. Ob als gelbe oder purpurrote Variante: Sonnenhut (bekannt als Echinacea) ist eine ideale Pflanze für alle Pflanzideen. Dank seiner Farbvielfalt lässt er sich herrlich mit anderen Blumensorten kombinieren, passt zu vielen verschiedenen Blütenfarben und -formen. Bitte schneiden Sie die verwelkten Blütenstände nicht ab, denn die sich entwickelnden Samen werden von Vögeln sehr gern als Nahrung angenommen. Der Sonnenhut hat das Zeug dazu, ein toller Blickfang im Garten zu werden, kann den Balkon zieren oder auch im Eingangsbereich des Hauses in seinem Blumenkasten aufgestellt werden. Er ist ein sommerlicher Geselle, der alle Blicke auf sich zieht und gleichzeitig mit anderen Blumen- und Pflanzenarten gut auskommt.

Mit diesen Pflegehinweisen wächst der Sonnenhut besonders gut:

  • auf genügend Feuchtigkeit achten, nicht austrocknen lassen
  • Wurzeltrockenheit verträgt er ebenso wenig wie Staunässe
  • Aussaat bereits im Herbst, Anziehen aber auch im Frühling im Gewächshaus möglich
  • Roter Sonnenhut ist äußerst winterhart
  • Blumenkasten unbedingt in die Sonne stellen

Genügsamer Mauerpfeffer: Dezent, robust und eine Bienenfreude

Mauerpfeffer ist gemeinsam mit anderen Pflanzen eine ideale Wahl.

Mauerpfeffer ist gemeinsam mit anderen Pflanzen eine ideale Wahl.

Sedum acre, so der lateinische Name für den Mauerpfeffer, trägt als Zweitnamen die wenig schmeichelhafte Bezeichnung Fetthenne. Dies rührt aus der Dicke der Blätter, die den Mauerpfeffer auch vor sehr trockenen und heißen Zeiten schützen. Er ist wie ein Sukkulent und zehrt von der gespeicherten Feuchtigkeit, wenn von außen keine mehr zugeführt wird. Sie möchten in den Urlaub fahren und wollen die Blumenkästen nicht von den Nachbarn versorgen lassen? Mauerpfeffer ist gemeinsam mit anderen Pflanzen eine ideale Wahl. Er stammt eigentlich aus dem mediterranen Raum und ist demzufolge mit Wärme und Trockenheit vertraut. Dafür mag er aber keine niedrigen Temperaturen, solange er im Topf oder Blumenkasten gefangen ist. In der Erde verträgt er Temperaturen von bis zu – 15 °C, im Topf oder Kasten braucht Mauerpfeffer einen zusätzlichen Schutz.

Bitte berücksichtigen Sie auch die folgenden Pflegetipps, um Ihrem Mauerpfeffer zu genügen:

  • nur wenig gießen, jedoch nicht völlig austrocknen lassen
  • immer Luft an die Erdoberfläche kommen lassen, abgestorbene Blätter davon entfernen
  • nur wenig organischen Dünger vor dem Bepflanzen verwenden
  • im Winter in einen hellen, kühlen Raum stellen
  • in Regenzeiten vor zu viel Wasser schützen

Bildnachweis: © alle Bilder Eva & Christoph Hokema

About Author

Christoph Hokema

Schon vor der Übernahme des Familienbetriebs 2017 galt meine Begeisterung dem Gärtnerleben. Dies führte schließlich auch zum Bachelor of Science Abschluss im Gartenbau. Als Firmenleiter und Allround-Talent im Gartenbetrieb findet meine Expertise seitdem Anwendung. Neben der Mitarbeiterführung gehört die Sortimentsgestaltung zu meinen Aufgaben. Im Betrieb oder auch im Rahmen von Gartenschauen bin ich genau der richtige Ansprechpartner für das Staudenbeet.

1 Kommentar

  1. Avatar

    Hallo an alle Liebhaber der Blumen

    Der Countdown läuft die Balkonkästen warten darauf bepflanzt zu werden. Manche Pflanzen kann man jetzt schon einpflanzen, diese sollten allerdings auch noch etwas Kälte vertragen.
    Also deswegen fragt in den Gärtnereien nach was etwas Frost verträgt. Es gibt viele schöne Blumen und farbenfroh gestaltet und toll anzusehen.

    Also viel Spaß beim anschauen.

    LG

    Sunny

Leave A Reply