Ist die Luft zu trocken, mit Schadstoffen oder mit zu viel Kohlendioxid belastet, fühlen wir uns unwohl, haben Kopfschmerzen oder werden rasch müde. Zimmerpflanzen wirken all diesen Effekten entgegen. Pflanzen produzieren Sauerstoff und verbrauchen gleichzeitig Kohlendioxid. Sie können Schadstoffe aus der Luft filtern und die Luftfeuchtigkeit steigern. Abgesehen davon wirken Zimmerpflanzen beruhigend und können sogar dabei helfen, Stressgefühle auszugleichen – gute Gründe, die eigenen vier Wände mit Zimmerpflanzen buchstäblich zu einer Oase zu gestalten.