Dresdner Kleingarten-Anlagen

0

Im Verein am schönsten: Dresdner Kleingarten-AnlagenObwohl Dresden eine wunderschöne, grüne Stadt ist, gibt es etwas, was das Leben in Dresden für Sie noch lebenswerter macht und zwar ein kleines, eigenes Grundstück im Kleingarten-Verein. In einem Schrebergarten können Sie in der gepflegten Umgebung eines Kleingarten-Vereins ein Leben wie im Urlaub führen.

Sich bei schönem Wetter in die Sonne legen, sich an den Blumenbeeten Ihres Gartens oder der Gärten ihrer Nachbarn erfreuen und sogar eigenes, selbst angepflanztes Obst und Gemüse essen. Die Ruhe und Beschaulichkeit sind nach einem arbeitsreichen Tag genau die richtige Art von Erholung, die Körper und Seele brauchen.

Dresdner Kleingarten-Anlagen:
schöne Momente mit Familie und Freunden

Wenn Sie auf der Gartenbank in Ihrem Kleingarten sitzen und darauf warten, dass die Holzkohle im Grill zu glühen anfängt, dann gehört das neben vielen anderen Erlebnissen zu den schönen Momenten im Leben. Zusammen mit der Familie und besten Freunden grillen, ein bisschen reden und viel lachen und Spaß haben – das ist nun mal die wirklich wertvolle Zeit, die Sie an einem schönen Sommertag verbringen können. Natürlich kann im schönen Dresden nicht jede Wohnung einen eigenen angrenzenden Garten haben, aber genau dafür gibt es ja die Kleingartenanlagen. Dort kann man sich mit ein wenig Energie und Fantasie und mit den wertvollen Tipps vom www.gartenlust-shop.de sein eigenes kleines Paradies verwirklichen.

Zu jedem Kleingarten gehört auch ein hübsches Häuschen, in dem sich meist eine kleine Küche und auch ein Plätzchen für die Familie zum Übernachten befinden. Damit man schön vor dem Haus in der Sonne sitzen kann, bringen viele Kleingärtner dort Markisen oder Plissees am Wintergarten an. Diese bieten einen wesentlich besseren Sonnenschutz als Sonnenschirme, die erst aufgestellt und dann ständig gedreht werden müssen. An einem solchen Schattenplatz können Sie dann Ihr Lieblingsbuch in Ruhe genießen und anschließend vielleicht eigene Erdbeeren mit Schlagsahne essen – wie in Ihrer Kindheit.

Über den Autor

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier