Frühlingsblüher: ein schöner Garten schon im Frühling

0

Frühlingsblüher: den Garten für den Frühling frühlingsfit machen

Wenn der Frühling zurückkehrt, dann verbringen viele Menschen wieder mehr Zeit in ihrem Garten. Ein ansehnlicher Garten braucht aber auch viel Pflege. Der Rasen sollte im Herbst genauso vom Laub beseitigt werden, wie im Frühjahr.

Die Laubbeseitigung sollte kontinuierlich stattfinden. Denn ein ungepflegter Rasen wirkt einfach trostlos. Das Laub ist Bioabfall und wird auch dementsprechend entsorgt. Im Frühjahr können Kräuter und Blumen neu gepflanzt werden und Gemüse neu ausgesät werden. Wer sich die Arbeit sparen will, es aber trotzdem schön haben will und den Garten frühlingsfit machen möchte, der kann schon vor dem Frühling einen Landschaftsgärtner beauftragen.

Die Menschen mit dem Grünen Daumen

Viele Landschaftsgärtner arbeiten bei der Stadt und sorgen für schöne Grünanlagen in Parks und in Schlossgärten. Manche arbeiten aber auch für Menschen, die schöne und oft große Grünanlagen besitzen aber nicht die Zeit finden oder sich die Mühe machen wollen die Arbeit auf sich zu nehmen. Wer einen Landschaftsgärtner beauftragt, hat eine gute Wahl getroffen.

Denn er hat den “Grünen Daumen” und weiß, was eine gepflegte Grünanlage ausmacht. Die Grünanlagenpflege erfordert handwerkliches Geschick aber auch Kreativität. Hinter oder vor dem Haus soll schließlich eine Wohloase entstehen. Viele Besitzer verzichten auch auf Frühlingsblüher für den Garten, denn sie wollen weniger Blumen, dafür mehr Hecken und einen gepflegten Rasen.

Gartenzwerge, ein Fischteich und Rosen

Um der Grünanlagenpflege gerecht zu werden, muss viel Arbeit geleistet werden, die jedoch an Dienstleistungsunternehmen (wie z.B. Nehlsen) übertragen werden können. Es fängt mit der Laubbeseitigung an, die zum Bioabfall gehört, und hört mit dem Dekorieren von Gartenzwergen auf. Gartenzwerge, Gartenlampen oder auch ein Fischteich machen aus einem Grundstück ein zweites zu Hause.

Auch wenn so eine Anlage viel Arbeit und Zeit kostet, so haben doch die meisten Menschen Spaß an ihren Pflanzen, dem Gemüse oder den Blumen. Sobald die Sonne scheint, werden dann die Gartenmöbel aus dem Keller geschleppt, der Grill angeworfen und man genießt die schöne Frühjahrszeit. Man erfreut sich am Duft der Rosen, an den frischen Küchenkräutern und am selbst hergestellten Gemüse.

Über den Autor

Iris Martin

Iris Martin, Jahrgang bleibt ein gut gehütetes Geheimnis, ist Mutter zweier Kinder. Rabauke 1 und Rabauke 2 sind Wunschkinder ersten Grades, treiben ihre Eltern regelmäßig an den Rand der Verzweiflung und wissen sie von dort mit einem lieblichen Augenaufschlag wieder wegzuholen. Iris ist derzeit mit ihren beiden Jungs zu Hause, genießt das Leben als Vollzeitmami und hält das Chaos so im Rahmen. Neuen Herausforderungen stellt sie sich dabei gerne – immer gut gewappnet mit dem Wissen, das nur aktiv agierende Eltern haben können.

Lassen Sie eine Antwort hier