Hortensien pflanzen

0

Hortensien zum Auspflanzen bekommen Sie entweder als vorgezogene Pflanze aus Stecklingen oder als mehrjährige Pflanze. Folgende Dinge sind zu beachten, wenn Sie Ihre Hortensien auspflanzen wollen:

Pflanzzeit:

Hortensien können in der gesamten Vegetationsperiode gepflanzt werden. Im Frühjahr sollte allerdings berücksichtigt werden, dass vorgezogene Topfhortensien (zwischen Februar und April voll erblüht angebotenen Pflanzen) nur bedingt Winterhart sind. Sie können Probleme bekommen, wenn es über Nacht friert. Bei älteren Hortensien besteht die Gefahr nicht. Sie können gepflanzt werden, sobald der Boden es zulässt. Pflanzen Sie Ihre Hortensien im Sommer, ist unbedingt auf eine gute Bewässerung zu achten!

Wasser:

Benutzen Sie weiches, kalkfreies Wasser (Regenwasser) zum Gießen Ihrer Hortensien, um den pH-Wert des Bodens zu schonen. Wenn Sie in der warmen Jahreszeit gepflanzt haben, sollten Sie, auch bei Regen, die Hortensie regelmäßig gießen!

Der Boden:

Der Boden sollte tendenziell leicht sauer sein. Geeignet ist Rhododendron- und Azaleenerde. Ab einem pH-Wert von 6 bis 7 blühen Bauernhortensien pink, zwischen 4,0 und 5,5 bilden sie eine blaue Blüte aus.

Pflanzenabstand:

Beim Auspflanzen ist der Abstand der Hortensien von der Sorte abhängig. Als Faustregel gilt: Pflanzenabstand = ½ Wuchsbreite

Der Pflanzvorgang:

Stellen Sie den Topf mit Ihrer neuen Pflanze für ca. 10 Minuten in ein Wasserbad. Das Pflanzloch sollte doppelt so groß wie der Erdballen der Pflanze sein. Setzen Sie die Pflanze in das Erdloch und verfüllen sie es ringsum mit Erde. Drücken Sie die Erde an, ohne sie zu sehr zu verdichten. Gießen sie die frisch ausgepflanzte Hortensie. Sie verhindern, dass der trockene Boden das Wasser aus den Wurzeln saugt. Darüber hinaus sickert der Schlamm der Erde ein und sammelt sich eng an den Wurzeln an. Gießen Sie die Pflanze in der warmen Jahreszeit regelmäßig, auch wenn es regnet!


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Kritsana Bennukul

About Author

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply