Balkon bepflanzen: Tipps vom Profi

1

In jedem Frühjahr heißt es wieder: Balkon bepflanzen: Tipps vom Profi gesucht! Finden Sie hier einjährige und mehrjährige Blumen und Kräuter für schöne Balkone.

Balkon bepflanzen: 2 Beispiele und viel Tipps für Balkongärtner

Um einen Balkon bepflanzen zu können, kommt es auf verschiedene Punkte an. Daher auch mein Beitrag mit dem Thema „Balkon bepflanzen: Tipps vom Profi“. Zum Einen ist natürlich der richtige Zeitpunkt wichtig. Hier gibt es einen Unterschied, ob einjährige oder mehrjährige Pflanzen zum Einsatz kommen sollen. Winterharte Kräuter und Blumen werden im Herbst zurückgeschnitten und bekommen danach eine Abdeckung aus Laub oder Reisig. Lavendel, Margeriten oder Narzissen können mehrjährig auf dem Balkon gedeihen. Strohblumen und Hornveilchen hingegen sind nur einjährig und werden im Frühjahr ausgepflanzt.

Zum Bepflanzen ist ebenso wichtig, welche Lage der Balkon hat. Liegt er auf der Sonnenseite? Dann müssen Sie die Pflanzen entsprechend auswählen, denn nicht jede mag es so warm und hell. Am besten sind hier Pflanzen und Kräuter geeignet, die auch im Süden heimisch sind und die volle Mittagssonne vertragen. Wichtiger Unterschied: Viele Pflanzen lieben die Hitze, vertragen die volle Sonne aber nicht! Clematis, Geranien, Vanilleblumen oder das Blaue Gänseblümchen mögen es jedoch, auf der Sonnenseite des Lebens zu stehen. Rosmarin und Thymian lieben die Sonne ebenfalls.

Der Balkon liegt im Schatten? Suchen Sie nach Pflanzen, die entsprechende Standortbedingungen stellen: Hortensien, Farne und Herbstanemonen sind Beispiele für Blumen, die sich im Schatten deutlich wohler fühlen als in der Sonne.

Balkon bepflanzen: Clevere Ideen, um den Balkon nützlich zu gestalten

Balkon bepflanzen: Clevere Ideen, um den Balkon nützlich zu gestalten

Achten Sie auf schöne Pflanzgefäße, wenn Sie den Balkon beflanzen

Wünschen Sie sich zum Thema „Balkon bepflanzen: Tipps vom Profi“ einige Anregungen, so geht es sicherlich nicht nur um das Bepflanzen des Balkons oder der Dachterrasse selbst, sondern auch um die Auswahl der passenden Pflanzgefäße. Hier haben Sie die Wahl zwischen verschiedenen Möglichkeiten und können zum Beispiel auf Hängeampeln setzen, Kübel oder Blumenkästen wählen. Dabei ist nicht nur wichtig, welche Größe der Balkon hat, sondern auch, wie er geschnitten ist und welche Vorstellungen Sie selbst haben. Wünschen Sie sich eine grüne Oase, in der Sie den Alltag ausblenden und sich verstecken können? Oder möchten Sie lieber einen offenen Balkon bzw. eine Dachterrasse, die einem modernen, puristischen Garten ähnelt?

Dementsprechend wählen Sie die Pflanzgefäße aus. Einen Kübel können Sie aber nicht ohne Weiteres verrücken, zumindest dann, wenn es sich um ein Modell mit 50 Liter Inhalt oder mehr handelt. Sammeln Sie daher am besten Gestaltungsideen für Dachterrasse und Balkon und überlegen Sie vorher gut, wo Sie was aufstellen können. Mein Tipp: Auch Balkonpflanzen sind Gewohnheitstiere und gewöhnen sich an ihren Standort. Ein ständiges Verrücken schadet ihrem Wachstum und kann sich sogar auf die Farben der Blüten auswirken. Diese wirken oft weniger leuchtend und kräftig, wenn die Pflanze Stress hat.

Schauen Sie sich gern auf meinen Seiten um, wenn Sie nach Tipps zum Bepflanzen von Balkon und Dachterrasse suchen. Die hier dargestellten Gestaltungsideen sind natürlich nur ein Anhaltspunkt für mögliche Designs. Gestalten Sie den Balkon individuell und als Ihr Markenzeichen! Immerhin ist er für Menschen ohne Garten so etwas wie ein Gartenersatz und damit ein Aushängeschild für ihre eigene Persönlichkeit. Achten Sie auf die gewünschten Standortbedingungen der Pflanzen, die Sie hier setzen wollen, und wählen Sie Blumen, Stauden oder Kräuter aus, die sich als Balkonpflanzen bereits beweisen konnten. Bitte schicken Sie mir Ihre Fragen, Anregungen und Kommentare und lassen Sie uns gemeinsam einen tollen Balkon bepflanzen!

Beispiel #1: der Weg zum perfekten Kräutergarten

Pflanzplan und Ansichtsskizze

Pflanzplan Stauden Garten Kräuter

Pflanzplan Stauden Garten Kräuter

Nach dem Grillen ist vor dem Grillen

Die letzte Grillsaison ist beendet, doch schon bald steht die nächste vor der Tür. Besonders hartgesottene Grillfans werfen sogar im Winter den Grill an und machen es sich mit einer Decke um die Schultern draußen gemütlich. Was fehlt, sind nur die passenden Grillkräuter!

An Grillkräutern muss es nicht mangeln, denn diese Zusammenstellung von fünf Kräutern ist für alle geeignet, die sich auf ein typisches Grillgeschmackserlebnis freuen. Frischer Rosmarin für gegrillte Kartoffeln und das Steak, wobei Letzteres auch sehr gut mit Oregano gewürzt werden kann. Wählen Sie zwischen normalem und scharfem Oregano und lassen Sie Ihre Gäste den Unterschied schmecken. Das Steak lässt sich auch sehr gut mit Thymian würzen und erhält damit eine mediterrane Note.

Grillkräuter müssen natürlich nicht nur zum Grillen verwendet werden, sondern eignen sich als Balkonkräuter hervorragend für die Küche. Wie wäre es mal wieder mit Pellkartoffeln und Quark, der mit Schnittlauch gewürzt wurde? Oder wie wäre es, die Lasagne mit frischem Oregano und Thymian zu verfeinern? Dank der Zusammenstellung von fünf der beliebtesten Küchenkräuter können Sie Ihre Kochkünste noch einmal verbessern und geben den Speisen interessante Geschmacksnoten. Da die Kräuter im Topf geliefert werden, können Sie diese sogar direkt nach Erhalt bereits zupfen und verwenden.

Die Pflanzliste zum Nachpflanzen

Pflanzliste: Gartengestaltung und Ideen in rauschendem Gold
Funktion botanischer / deutscher Name Farbe
Kräuter Origanum vulgare ‚Hot and Spicy’scharfes Origanum grün
Origanum vulgareOriganum grün
Rosmarinus officinalisRosmarin grün
Salvia officinalisSalbei grün
Thymus vulgaris ‚Compactus’Thymian grün

Balkonkräuter mit vielseitiger Verwendung

Grillkräuter gehören zu jedem Grillerlebnis einfach dazu. Sie können diese in den Garten pflanzen und jederzeit frisch ernten oder Sie stellen die Töpfe auf und nutzen die Balkonkräuter. Sie können auch einen einzigen Balkonkasten damit bepflanzen, wobei Sie als Faustregel annehmen können, dass Sie in einen ein Meter langen Balkonkasten rund fünf bis sechs Pflanzen setzen können.

Die hier zusammengestellte Komposition aus verschiedenen Kräutern beinhaltet scharfen und normalen Oregano, Thymian, Salbei und Rosmarin. Sie alle können für verschiedene Speisen gemischt oder einzeln angewendet werden. Im Herbst ernten Sie die Kräuter ab und trocknen die Blätter, sodass Sie diese auch im Winter nutzen können. Versuchen Sie es und stellen Sie den Unterschied zu im Handel erhältlichen Trockenkräutern fest: Die eigenen, frisch geernteten Kräuter würzen viel intensiver und können in deutlich geringerer Menge verwendet werden.

Grill- und Balkonkräuter stellen keine hohen Ansprüche. Sie wollen einen nährstoffreichen Boden und müssen mäßig gegossen werden. Staunässe sollten Sie vermeiden, denn diese schadet den Wurzelballen und führt zu Fäulnis. Stellen Sie die Kräuter an einen sonnigen Platz, meiden Sie dabei aber einen Standort, an dem die Pflanzen der vollen Mittagssonne im Sommer ausgesetzt sind. Mehr müssen Sie nicht tun, um Ihren eigenen Kräutergarten zu haben!

Zum Download: Beete vorbereiten, einfach und richtig planen & mehr

  • Beetplanung

    Je sauberer die Planung umso größer hinterher die Freude mit dem Garten. Wer es sich einfach machen will, der schaut sich mal meine kostenlosen Tipps zur Beetplanung an: https://staudenmix.de/beetplanung

  • Beet vorbereiten

    Wenn die Pflanzen gut wachsen sollen, braucht es etwas Vorbereitung des Beetes. Das ist einfacher, als die meisten denken. Damit man nichts vergisst, habe ich das mal in einer einfachen Tippliste zusammengestellt: https://staudenmix.de/beetvorbereitung

  • Beetaufteilung

    Die Aufteilung der Beete trägt später viel zum optischen Eindruck bei. Es macht so viel aus und man sollte nur ein paar ganz einfache Regeln beachten. Wer das mal schnell kennenlernen möchte, dem empfehle ich meine Tipps zur Beetaufteilung: https://staudenmix.de/beetaufteilung

  • Beete einpflanzen

    Nicht jede Pflanze möchte eine individuelle Behandlung erfahren. Manche schon. Und es gibt ein paar einfache Dinge, deren Beachtung uns die Pflanzen mit einem langen und blütenreichen Leben danken. Hier meine Tipps und Tricks: https://staudenmix.de/einpflanzen

  • Pflegetipps

    Staudenbeete sind meist einfach zu pflegen. Mit ein paar wenigen, dafür wichtigen Griffen klappt auch das. Meine Checkliste zum Download hilft auch hier: https://staudenmix.de/profitipps

Pfanzenpflegetipps

Die im Folgenden vorgestellten fünf Pflanzen und Kräuter entstammen meiner Bienen- sowie der Grillmischung und erfreuen entsprechend Mensch und Tier:

Aromatischer Oregano: Kraut des Mittelmeers für kulinarische Genüsse

Oregano entstammt dem Mittelmeerraum und möchte es dementsprechend warm haben.

Oregano entstammt dem Mittelmeerraum und möchte es dementsprechend warm haben.

„Origanum vulgare“ nennt sich das hierzulande als Oregano bekannte Kraut mit botanisch korrektem Namen. Das Gewürz dient aber nicht nur als solches, sondern wurde im Mittelalter sogar als Heilmittel verwendet. Deutsch heißt es auch Dost oder Wohlgemut. Oregano wartet nicht mit bunten Farben der Blüten auf, sondern zeigt sich eher weiß bis zartrosa. Einige Sorten weisen einen violetten Ton auf, wobei sich die Blüten von Juli bis September zeigen. Oregano wird nicht besonders groß und wächst zwischen 20 und 50 cm hoch, daher kann er ideal zu größeren Stauden oder Blumen kombiniert werden. Wichtig: Oregano entstammt dem Mittelmeerraum und möchte es dementsprechend warm haben. Wird es im Herbst kühler, quittiert er dies mit einem geringen Wachstum und kann sogar seine Blüten abwerfen.

Die folgenden Pflegetipps helfen Ihrem Oregano:

  • bitte einen windgeschützten Platz auf dem Balkon auswählen
  • Oregano steht gern in der Sonne
  • Pflanzsubstrat sollte kalkhaltig sein
  • Oregano muss nicht geteilt oder anderweitig vermehrt werden, er verbreitet sich selbst und bildet schon bald dicke Polster
  • nutzbar sind die grünen Blätter ebenso wie die Blüten
  • bitte feucht halten, aber keine Staunässe verursachen
  • bedingt winterhart – bitte bei Frost mit Reisig und Laub schützen
  • Rückschnitt im Herbst nötig

Lieblicher Rosmarin: Balkon bepflanzen mit dem begehrten Küchenkraut

 „Rosmarinus officinalis“ gehört in jede Küche, in der es auch mal mediterran zugehen darf.

„Rosmarinus officinalis“ gehört in jede Küche, in der es auch mal mediterran zugehen darf.

Sie möchten den Balkon mit Rosmarin bepflanzen? Richtig heißt er „Rosmarinus officinalis“ und gehört in jede Küche, in der es auch mal mediterran zugehen darf. Einst kam der Rosmarin aus dem Mittelmeerraum und hier vor allem von der Iberischen Halbinsel, aus Kroatien und Griechenland. Mittlerweile wächst er überall und ist besonders in den Weinanbaugebieten Europas und Amerikas bekannt. Rosmarin ist eine mehrjährige Pflanze und kann als Strauch bis zu zwei Meter hoch werden. Viel zu groß für einen Balkon, doch ein idealer Blickfang für eine Dachterrasse. Doch es gibt auch kleine Rosmarinpflänzchen, die ein wenig an eine Mini-Tanne erinnern. Die Blüten zeigen sich in Violett, Rosa und Blau und damit in idealen Farben, um den Balkon zu verschönern. Übrigens fühlen sich Bienen und Hummeln von Rosmarin magisch angezogen, die Pflanzen sollten daher nicht direkt neben dem Sitz- und Essbereich auf dem Balkon stehen.

Die folgenden Pflegetipps lassen Rosmarin wunderschön gedeihen:

  • bitte einen sonnigen Standort wählen
  • Kübel oder Balkonkästen nicht zu eng bepflanzen, Rosmarin mag gern ein wenig atmen
  • nur bedingt frosthart, maximal bis – 10 °C
  • Überwintern am besten im kühlen Keller oder sehr gut geschützt
  • mäßig gießen, durchlässiges Substrat wählen

Würziger Majoran: Anspruchslose Würzpflanze für schönere Balkone

Majoran (Origanum majorana) ist ein ideales Küchenkraut, vielseitig und anspruchslos.

Majoran (Origanum majorana) ist ein ideales Küchenkraut, vielseitig und anspruchslos.

Bepflanzen Sie Balkonkästen ruhig mit Ihren eigenen Küchenkräutern! Es ist so schön, einfach vor die Tür zu gehen und frische Kräuter zum Kochen zu holen. Majoran (Origanum majorana) ist ein ideales Küchenkraut, vielseitig und anspruchslos. Der Pflegeaufwand ist überaus gering, daher ist das Kraut auch für die Menschen geeignet, die kaum Zeit zur Pflege ihrer Balkonpflanzen aufbringen können. Majoran braucht nur in der Anzucht etwas mehr Wasser, ansonsten mag er auch mal trockene Füßchen haben. Wirklich austrocknen darf er aber auch nicht. Mäßiges Gießen ist wichtig! Majoran hat sehr dünne Blättchen, die zur Konservierung im Winter eingefroren oder getrocknet werden können. Sie sind aber auch sehr empfindlich, daher ist halbschattiger Standort ideal. Die pralle Sonne mag das Küchenkräutlein gar nicht!

Mit diesen Hinweisen bekommen Sie Ihren Majoran groß:

  • regelmäßig Unkraut entfernen, da Majoran sehr zart ist und schnell überwuchert wird
  • nährstoffarmes Substrat wählen
  • Düngung mit reifem Kompost ist ausreichend
  • Kein Düngen während der Wachstumszeit!
  • Kürzen der Stängel nie mehr als um ein Drittel
  • Ernte am besten vor der Blüte
  • nicht winterhart, Majoran wird einjährig gezogen
  • Aussaat im Frühling

Pflegeleichte Katzenminze: Verlockender Duft garantiert

Gern wird die Katzenminze als Beschützer eingesetzt, denn sie hält viele Schädlinge von anderen Pflanzen fern.

Gern wird die Katzenminze als Beschützer eingesetzt, denn sie hält viele Schädlinge von anderen Pflanzen fern.

Die Katzenminze nennt sich botanisch Nepeta cataria und lässt sich ideal für das Bepflanzen des Balkons nutzen. Der zweite Name ist „Katzenmelisse“, regional ist die Pflanze unterschiedenen Namen bekannt. Die Staude ist für den Kräuter- und Naturgarten ebenso ideal wie zum Bepflanzen von Balkon und Dachterrasse. Vor allem in der Zeit der Blüte erfreut sie alle mit ihren wunderschönen Farben und üppigen Blüten, während sie ansonsten eher unscheinbar wächst. Gern wird die Katzenminze als Beschützer eingesetzt, denn sie hält viele Schädlinge von anderen Pflanzen fern. Sie ist besonders pflegeleicht und übersteht auch kürzere Durststrecken gut. Sie liebt es keinesfalls nass, mag unbedingt Sonne und Wärme haben. Trotz der Farbkraft wirkt Katzenminze beruhigend und sie lässt sich somit ideal zu sehr auffälligen Pflanzen setzen, die für sich allein wirken wollen.

Diese Pflegehinweise sind für Katzenminze wichtig:

  • durchlässiges, frisches Substrat wählen
  • im Herbst mit Kompost düngen, ansonsten keine Düngegaben
  • mäßig gießen, keine Staunässe
  • Rückschnitt nach der ersten Blüte um die Hälfte
  • kein Rückschnitt im Herbst, Blätter dienen als Frostschutz
  • sehr gut winterhart, kein zusätzlicher Schutz nötig

Dezenter Mauerpfeffer: Robuste Staude zum Balkon bepflanzen

Die hier heimischen Mauerpfefferarten kommen ohne zusätzlichen Schutz mit Temperaturen von bis zu – 15 °C aus.

Die hier heimischen Mauerpfefferarten kommen ohne zusätzlichen Schutz mit Temperaturen von bis zu – 15 °C aus.

Der Mauerpfeffer – Sedum acre – wird auch gern als Fetthenne bezeichnet, was auf die Stärke der Blätter hinweist. Sie sind robust und dick, erinnern ein wenig an Sukkulenten. Entsprechend mag die Fetthenne einen sonnigen Standort, wenig Wasser und nährstoffarme Böden. Sie ist sehr robust und kann sogar den Urlaub ihrer Besitzer ohne zusätzliche Pflege überstehen. Winterhart ist allerdings nicht jede Art von Mauerpfeffer, hier kommt es darauf an, welcher Art die betreffende Pflanze angehört. Fetthennen aus dem mediterranen Raum sind keine Winter gewöhnt und vertragen sie auch nicht. Die hier heimischen Mauerpfefferarten kommen ohne zusätzlichen Schutz mit Temperaturen von bis zu – 15 °C aus. Generell gilt aber, dass Mauerpfeffer, der auf Balkonen gepflanzt wird und hier im Topf steht, im Winter ein wenig Schutz vertragen kann. Schon das Aufstellen vor einer Hauswand kann ausreichend sein.

Diese Pflegehinweise helfen Ihrem Mauerpfeffer, gut durchs Jahr zu kommen:

  • mäßig gießen, eher weniger als zu viel
  • keine Staunässe
  • nicht mulchen
  • vorsichtig mit organischem Dünger behandeln
  • im Winter Styropor um den Topf stellen oder in einen sehr großen Kübel setzen
  • in Regenzeiten vor zu viel Nässe schützen

Bildnachweis: © alle Bilder Eva & Christoph Hokema

About Author

Christoph Hokema

Schon vor der Übernahme des Familienbetriebs 2017 galt meine Begeisterung dem Gärtnerleben. Dies führte schließlich auch zum Bachelor of Science Abschluss im Gartenbau. Als Firmenleiter und Allround-Talent im Gartenbetrieb findet meine Expertise seitdem Anwendung. Neben der Mitarbeiterführung gehört die Sortimentsgestaltung zu meinen Aufgaben. Im Betrieb oder auch im Rahmen von Gartenschauen bin ich genau der richtige Ansprechpartner für das Staudenbeet.

1 Kommentar

  1. Avatar

    Guten Morgen

    Stiefmütterchen wären so eine Idee die jetzt gepflanzt werden können. Die wunderbarsten Farben gibt es über lila, gelb, orange gesprengelt, einfarbig, und mehrfarbig.

    Also holt euch Blumenerde und Blumen und los gehts, macht euch euren Balkon bunt.

    LG

    Lena

Leave A Reply