Balkonbeleuchtung: So wird der Balkon zum Wohnzimmer unter freiem Himmel

0

Der Balkon ist ein kleines Stückchen Freiheit unter freiem Himmel. Doch gemütlich soll es auch sein! Die passende Balkonbeleuchtung muss her, damit ein wohnliches Ambiente zum Wohlfühlen entsteht.

Balkonbeleuchtung: Das Wohnzimmer an der frischen Luft charmant dekoriert

In einem Wohnzimmer hängt die große Deckenlampe, an den Wänden setzen Wandspots Akzente. Vielleicht finden sich noch weitere Lichter oder LED-Ketten, um besondere Highlights darzustellen. Doch auf dem Balkon? Meist wird es dort einfach dunkel und die Wohnungsbesitzer gehen ins Haus. Wie schade, denn der Balkon kann das Wohnzimmer unter freiem Himmel sein. Das gilt aber nur, wenn er ansprechend dekoriert und mit der passenden Balkonbeleuchtung ausgestattet wird. So kann ein wohnliches Ambiente entstehen, das Rückzugsort und gemütliche Oase in einem ist.

Wichtige Vorüberlegungen zur Balkonbeleuchtung

Die passende Balkonbeleuchtung verlangt einige Vorarbeiten. So muss zum Beispiel ein Stromanschluss vorhanden sein, damit die Beleuchtung überhaupt mit Strom versorgt werden kann. Eine Außensteckdose ist wichtig, sie sollte außerdem den gängigen Schutzvorschriften entsprechen. Warum nach außen verlegte Kabel keine Alternative sind? Sie sehen zum einen unschön aus, zum anderen stellen sie eine stete Stolperfalle dar.

Wichtig ist zudem, mit dem Licht zu spielen. Die Balkonbeleuchtung sollte kein Spotlicht sein, das weithin sichtbar ist und alles in ein grelles Licht setzt. Eine Kombination aus Grund- und Akzentbeleuchtung ist daher auf dem Balkon ebenso wichtig wie im Haus. Damit wird das gewünschte Maß an Gemütlichkeit ebenso erzeugt wie eine tolle Raumwirkung.

Beim Kauf von Balkonleuchten bitte darauf achten, dass diese den IP-Schutz aufweisen. IP steht für den Schutz vor eindringender Feuchtigkeit. Im besten Fall ist die Balkonleuchte wasserdicht, wenigstens ein Schutz gegen Spritzwasser muss vorhanden sein. Eine Schutzart von IP 68 ist für alle Leuchten empfehlenswert, die im ungeschützten Bereich stehen.

Die passende Balkonbeleuchtung verlangt einige Vorarbeiten. ( Foto: Adobe Stock - Olesia Bilkei_)

Die passende Balkonbeleuchtung verlangt einige Vorarbeiten. ( Foto: Adobe Stock – Olesia Bilkei_)

Verschiedene Arten einer modernen Balkonbeleuchtung

Verschiedene Arten stehen für die Beleuchtung zur Wahl und können den Balkon zum Freiluftwohnzimmer werden lassen.

Hier ein kurzer Überblick über die häufigsten Balkonbeleuchtungen:

  • Solarleuchten

    Solarleuchten sind inzwischen in vielen verschiedenen Stilen erhältlich und können an der Wand oder auch am Geländer des Balkons angebracht werden. Teilweise sind die Modelle auch als Tischleuchten geeignet. Sie können zum absoluten Hingucker auf dem Balkon werden oder halten sich diskret im Hintergrund. Sie sind umweltfreundlich und ersparen den Stromanschluss im Freibereich.

  • LED-Leuchten

    LEDs sind ideal für den Balkon! Sie ziehen keine Insekten an, da sie gänzlich auf ultraviolettes Licht verzichten. Gleichzeitig verbrauchen diese Leuchten nur wenig Strom und können dennoch hell sein. Der Betrieb mit Solarzellen ist ebenso möglich wie mit Akkus oder Batterien. Die Stärke der Lichtleistung ist bei der Auswahl dieser Balkonbeleuchtung wichtig, wobei eine eher geringe Leistung für den kleinen Balkon meist ausreichend ist.

  • Akku-Lampen

    Der Balkon soll unabhängig von Strom oder Sonne beleuchtet werden? Dann ist eine Akku-Leuchte die richtige Wahl. Diese Leuchten sind mobil und meist sehr leistungsfähig. Es lohnt sich hier übrigens, etwas mehr Geld bei der Anschaffung auszugeben, denn hochwertige Akku-Lampen sind deutlich leistungsfähiger und müssen seltener aufgeladen werden.

  • Lichterketten für den Balkon

    Sie sehen nicht immer nur nach Weihnachten aus: Die Rede ist von Lichterketten, die den Balkon sehr sanft und individuell beleuchten können. Sie sorgen für eine gemütliche Stimmung und lassen den Balkon wirklich zum Wohnzimmer werden. Verschiedene Varianten und Stile stehen zur Auswahl, einige werden mit Strom betrieben, andere mit Akkus oder Batterien. Wichtig ist in jedem Fall, dass die gewählte Lichterkette für draußen geeignet ist. Daher bitte auf einen entsprechenden Vermerk auf der Verpackung achten! Lichterketten können um das Geländer gewickelt werden, ranken an der Wand entlang oder führen sogar über den kleinen Tisch auf dem Balkon. Der Gestaltungsfreude sind hier kaum Grenzen gesetzt.

  • Kerzen als Beleuchtung wählen

    Romantischer geht es kaum: Kerzen sind auch für den Balkon eine wunderbare Idee, um aus dem kleinen Stück freier Natur eine individuelle Wohlfühloase werden zu lassen. Hier ist es am besten, auf Windlichter zu setzen, damit der Wind die Kerzen nicht ständig ausbläst. Außerdem sind Windlichter deutlich sicherer – offenes Feuer auf dem Balkon kann schnell gefährlich werden! Ist gerade kein Windlicht zur Hand, kann auch ein leeres Marmeladenglas für die Kerze verwendet werden.

Der Balkon ist für viele Wohnungsbesitzer das einzige Stück Freiheit unter dem Himmel, über das sie selbst verfügen können. ( Foto: Adobe Stock -  n OlegD )

Der Balkon ist für viele Wohnungsbesitzer das einzige Stück Freiheit unter dem Himmel, über das sie selbst verfügen können. ( Foto: Adobe Stock – n OlegD )

Tipps für die Balkonbeleuchtung: Individuell und mit Akzenten betont

Der Balkon ist für viele Wohnungsbesitzer das einzige Stück Freiheit unter dem Himmel, über das sie selbst verfügen können. So wird der Balkon dann auch zum Gartenersatz, zur Wohlfühloase und zum Ort, an dem man die Seele baumeln lassen kann. Auch diejenigen, die einen richtigen Garten zur Verfügung haben, lieben meist das Gefühl, aus dem Haus auf den Balkon zu treten, dort die Abende zu verbringen und mit Freunden, der Familie oder dem Partner gemütlich zu sitzen. Mit der passenden Beleuchtung ist das auch kein Problem! Diese sollte aber individuell ausfallen und sich an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.

Grund- und Akzentbeleuchtung

So, wie es verschiedene Arten der Balkonbeleuchtung gibt, existieren auch unterschiedliche Möglichkeiten, diese anzubringen. Besonders schön ist es, wenn in eine Grund- und eine Akzentbeleuchtung unterteilt wird. Die Grundbeleuchtung kann über Leuchten an der Wand oder bei einer Überdachung an der Decke angebracht werden. Die Akzentbeleuchtung lässt den Balkon zur Oase werden und sorgt für einen unterschiedlichen Einfall von Licht und Schatten.

Vor allem Sitzecken können damit sehr schön gestaltet werden. Infrage kommen hier zum Beispiel Lichterketten, Stripes, Strahler und Spots. Wer draußen lesen möchte, sollte zudem auf einen Strahler setzen, der individuell auf den Sitzplatz bzw. auf das Buch eingestellt werden kann. Eine bewegliche Beleuchtung ist daher hilfreich. LED-Stripes können vor allem auf großen Balkonen eingesetzt werden und erweisen sich damit nicht nur effektive Stimmungsaufheller, sondern auch als Wegweiser.

Sie können auf dem Boden oder an der Decke angebracht werden und sind teilweise per Fernbedienung einstellbar. Des Weiteren können die Stripes in verschiedenen Farben angebracht werden. Hiermit kann sogar eine Partybeleuchtung entstehen, denn einige dieser LED-Stripes bieten einen Farbwechseln an, der ein wenig an das Stroboskoplicht in der Disco erinnert.

Die Akzentbeleuchtung kann auch Pflanzen sehr schön betonen. Sie werden damit in den Mittelpunkt gesetzt und können von romantisch bis idyllisch oder sogar aufregend wirken. Spots sind dafür ebenso geeignet wie eine spezielle Beleuchtung für Blumenkästen. Sehr hübsch sind zudem die kleinen Solarleuchten, die inzwischen in unterschiedlicher Ausführung auf dem Markt erhältlich sind und abends noch lange Zeit ein sanftes Schummerlicht abgeben.

Der Balkon ist ein kleines Stückchen Freiheit unter freiem Himmel.  ( Foto: Adobe Stock -  sandsun )

Der Balkon ist ein kleines Stückchen Freiheit unter freiem Himmel. ( Foto: Adobe Stock – sandsun )

Besondere Balkonbeleuchtung zu unterschiedlichen Anlässen

Ob zu Weihnachten oder im Winter, zu Ostern oder zum Mittsommerfest: Zu verschiedenen Anlässen kann auch die Beleuchtung auf dem Balkon angepasst werden. Im Winter und zu Weihnachten werden es natürlich Lichterketten sein, die sich am Geländer entlangranken oder die in Tropfenform bzw. als Schneeflocken von der Balkondecke baumeln.

Vielleicht ist es auch der Schneemann, der Osterhase oder eine andere Figur, die zu den verschiedenen Anlässen aufgestellt wird und für ein sanftes Licht sorgt. Dieses ist ein wunderbarer Hingucker und nicht nur bei Familien mit Kindern sehr begehrt. Mit den verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten wird ein angenehmes Ambiente erzielt, das an dunklen Tagen für Licht und immer für Heiterkeit sorgt.

Wenn draußen eine kleine Feier im Gange ist, kann auch eine Feuerschale aufgestellt werden. Diese darf natürlich nicht zu groß sein, außerdem muss die Brandsicherheit jederzeit gegeben sein. Bitte nicht verwenden, wenn kleine Kinder oder Haustiere in der Nähe sind! In allen anderen Fällen lässt sich mit der Feuerschale im Mini-Format aber ein heimeliges Ambiente schaffen, das ein wenig an das Beisammensein vor dem Lagerfeuer erinnert.

Über den Autor

Lassen Sie eine Antwort hier