Zurückschneiden von Ziergräsern: Wann ist die richtige Zeit?

0

Das Zurückschneiden von Ziergräsern ist nicht so einfach, wie es sich im ersten Moment anhört. Vor allem der richtige Zeitpunkt spielt eine wichtige Rolle und kann über das Leben der Pflanzen entscheiden.

Zurückschneiden von Ziergräsern im Winter vermeiden!

Mit einigen Tipps gelingt auch wenig versierten Anwendern die Pflege im Garten ganz leicht. Das Zurückschneiden von Ziergräsern stellt hier keine Ausnahme dar, sondern ist auch für den Laien ohne Weiteres zu bewältigen. Ziergräser sollten dabei erst im Frühling geschnitten werden. Das Schneiden im Herbst oder Winter ist unbedingt zu unterlassen. Die vertrockneten Halme aus dem Sommer bieten der Pflanze im Winter Schutz vor übermäßiger Feuchtigkeit und damit auch vor Fäulnis. Das gilt für fast alle Arten der Ziergräser und auch die meisten normalen Gräser. Zu frühes Schneiden beraubt die Pflanzen ihres natürlichen Schutzes.

Amerikanisches Pampasgras ist für Viele eines der schönsten Ziergräser in Deutschlands Gärten. Wird das Pampasgras richtig zurückgeschnitten, bleibt seine Schönheit lange erhalten. (#1)

Amerikanisches Pampasgras ist für Viele eines der schönsten Ziergräser in Deutschlands Gärten. Wird das Pampasgras richtig zurückgeschnitten, bleibt seine Schönheit lange erhalten. (#1)

Das Schneiden von China-Gras, Pampasgras & Co. im Frühjahr hat aber auch einen praktischen Vorteil. Bis zum neuen Jahr lassen sich die meisten Halme einfach herausziehen. Es muss sich dann auch niemand Gedanken über den richtigen Schnitt machen, da hier die Natur schon die optimale Lösung vorgibt. Statt einem Schnitt werden die abgestorbenen Halme einfach vorsichtig abgerissen, gesunde Teile der Pflanze bleiben stehen und bieten eine hervorragende Grundlage für das Wachstum im neuen Jahr.

Zurückschneiden von Ziergräsern: Wie viel muss ab?

Bei Tipps für den richtigen Schnitt für Gräser stellt sich bei vielen Arten die Frage, wie viel eigentlich entfernt werden muss. Reicht das Ausrupfen alleine nicht aus, muss die Schere sich um den Rest kümmern. Generell gilt dabei, möglichst viel abgestorbenes Material aus dem Herbst zu entfernen, ohne jedoch Neutriebe zu verletzen. Als sehr nützliche Tipps haben sich Empfehlungen erwiesen, nur so weit zu schneiden, dass kein grüner Kern zu erkennen ist. Auf diese Weise gelingt die Pflege am besten und es ist für schöne neue Blattspitzen gesorgt.

Ziergras ist in vielen europäischen Gärten gerne gesehen. Ziergräser gehören in weiten Teilen Europas zur Tradition, wie hier im Garten an der Kathedrale "La Seu" in Palma de Mallorca. Hier finden die Ziergräser auch ihr "Wohlfühlklima". (#2)

Ziergras ist in vielen europäischen Gärten gerne gesehen. Ziergräser gehören in weiten Teilen Europas zur Tradition, wie hier im Garten an der Kathedrale „La Seu“ in Palma de Mallorca. Hier finden die Ziergräser auch ihr „Wohlfühlklima“. (#2)

Wenn das Zurückschneiden von Ziergräsern noch ein neues Thema ist, empfiehlt es sich, bei den ersten Versuchen erst mit einigen wenigen Halmen zu üben. Auf diese Weise kann sich jeder im Frühjahr langsam an das Thema herantasten, was alle Arten einer Pflanze schützt, ob Gräser oder Ziergräser. Nach den ersten erfolgreichen Versuchen beim Zurückschneiden von Ziergräsern lässt sich die Pflege auch auf den Rest der Pflanzen im Garten anwenden und die eigenen Gräser sind von Frühjahr bis Herbst bestens für eine gute Entwicklung gerüstet. Übrigens sollte das Zurückschneiden von Ziergräsern nicht unterschätzt werden. Es mag sich oft nur um schmückendes Beiwerk handeln, doch ist es gerade diese Komponenten, die dem Aussehen im Garten den letzten Feinschliff verleiht. Darüber hinaus ist es mit dem Zurückschneiden von Ziergräsern auch möglich, bestimmte Teilgebiete im eigenen Garten bewusst in den Vordergrund zu rücken. Jeder kann hier der eigenen Phantasie freien Lauf lassen, solange die wichtigsten Tipps beim Zurückschneiden von Ziergräsern beherzigt werden.


Bildnachweis: © Fotolia – Titelbild alisseja, #1 svort, #2 Wolfgang Jargstorff

Über den Autor

Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Lassen Sie eine Antwort hier