Gartentipps Hortensien

0

Die Hortensien zählen aufgrund ihrer Blütenpracht zu den beliebtesten Gartensträuchern. Darüber hinaus sind sie recht pflegeleicht und blühen lange – und sind somit auch sehr gut für Einstiegs- und Hobbygärtner geeignet.

Doch auch bei dieser Pflanze müssen einige Hinweise im Bezug auf die Pflege beachtet werden. Denn Hortensie ist nicht gleich Hortensie – zu welcher Art die Pflanze, die im eigenen Garten blüht, gehört, sollten Gärtner bei Hortensien auf jeden Fall wissen. Denn die Artzugehörigkeit spielt vor allem beim Rückschnitt der Pflanze eine große Bedeutung. Hortensien werden in zwei Gruppen unterteilt, Schnittgruppe eins und Schnittgruppe zwei. Zu Hortensien der Schnittgruppe eins zählen unter anderem Riesenblatt-Hortensien, Kletter-Hortensien oder auch Teller-Hortensien.

Diese Arten dürfen nur schwach zurückgeschnitten werden, um den Austrieb der Pflanze nicht zu verletzen. Der beste Zeitpunkt für den Rückschnitt der Hortensien der Schnittgruppe eins ist im Frühjahr. Zu den Hortensien der Schnittgruppe zwei zählen lediglich zwei Arten: die Schneeball-Hortensie sowie die Rispen-Hortensie. Bei Pflanzen dieser Artzugehörigkeit können alle Triebe im Spätherbst oder Frühjahr gestutzt werden. Eine besondere Ausnahme bilden die Hortensien mit dem Namen „Endless Summer“. Diese Art ist wohl am pflegeleichtesten, da die Triebe einer solchen Pflanze im Frühjahr beliebig stark zurückgeschnitten werden können.

Über den Autor

Merle Müller

Für Merle ist es bereits die zweite Schwangerschaft. Nach der Schwangerschaft mit ihrem großen Sohn folgt nun ein kleines Mädchen. Auch wenn der schnell wachsende Bauch Merle immer mehr einschränkt, genießt sie noch die Zeit zu zweit mit ihrem Sohn. Anders als gedacht, läuft die Schwangerschaft jedoch nicht nur nebenher. Dieses Mal hat nämlich auch Merles Mann die Gelegenheit, die Vorbereitungskurse zu besuchen und bei der Vorsorge mit dabei zu sein. Für Merle ist das zwar manchmal auch ganz schön anstrengend. Dennoch freut sich die gelernte Ingenieurin, gemeinsam mit ihrem Mann die Schwangerschaft zu erleben.

Lassen Sie eine Antwort hier