Hilfe, mein schöner Garten erwacht aus dem Winterschlaf!

0

Der Frühling gehört für die meisten Gartenfreunde zu der schönsten, aber auch arbeitsintensivsten Jahreszeit. Die Pflanzen im Garten erwachen aus dem Winterschlaf und benötigen einen grünen Daumen, der für eine sorgfältige Pflege sorgt, um den Garten im Frühjahr und Sommer in ein buntes Blütenmeer zu verwandeln.

Was tun nach dem Winterschlaf?

Grundsätzlich gibt es im Garten jedoch in jeder Jahreszeit eine Menge zu tun, denn Pflanzen und Blumen verwildern schnell oder wirken durch aufkommendes Unkraut ungepflegt. Ein Großteil der Gartenarbeit, um die Pflanzen auf den Sommer vorzubereiten, kann über die Monate Januar bis Mai verteilt werden. Dies ist davon abhängig, welche Pflanzen den Garten zieren.

Im späten Winter, können Gartengehölze bereits geschnitten werden, da sie sich im Januar noch im Ruhezustand befinden. Hierdurch ergibt sich der Vorteil, dass die Äste nicht allzu stark bluten. Auch kann man bereits zum Ende des Winters überprüfen, ob die Pflanzen den Frost überstanden haben, denn auch bei winterfesten Gewächsen kann es zu Erfrierungen kommen. Oftmals können diese Gewächse jedoch durch einen radikalen Schnitt gerettet werden.

Frühlingserwachen im Garten: Endlich geht es aufwärts. (#01)

Frühlingserwachen im Garten: Endlich geht es aufwärts. (#01)

Pflegekalender: Empfehlungen für den Garten

Hilfreich bei der Frage, wann was im Garten zu erledigen ist, kann ein Pflegekalender sein. Es ist wichtig einen Überblick darüber zu haben, was der Garten zu welcher Jahreszeit benötigt. So bleibt die Pflanzung lange erhalten und die Aufgaben wachsen den Hobby-Gärtnern nicht über denn Kopf.

Fotostrecke

Hier zur Stauden-Foto-Galerie-klicken.

Hier zur Stauden-Foto-Galerie-klicken.

Zum Download: Beete vorbereiten, einfach und richtig planen & mehr

  • Beetplanung

    Je sauberer die Planung umso größer hinterher die Freude mit dem Garten. Wer es sich einfach machen will, der schaut sich mal meine kostenlosen Tipps zur Beetplanung an: https://staudenmix.de/beetplanung

  • Beet vorbereiten

    Wenn die Pflanzen gut wachsen sollen, braucht es etwas Vorbereitung des Beetes. Das ist einfacher, als die meisten denken. Damit man nichts vergisst, habe ich das mal in einer einfachen Tippliste zusammengestellt: https://staudenmix.de/beetvorbereitung

  • Beetaufteilung

    Die Aufteilung der Beete trägt später viel zum optischen Eindruck bei. Es macht so viel aus und man sollte nur ein paar ganz einfache Regeln beachten. Wer das mal schnell kennenlernen möchte, dem empfehle ich meine Tipps zur Beetaufteilung: https://staudenmix.de/beetaufteilung

  • Beete einpflanzen

    Nicht jede Pflanze möchte eine individuelle Behandlung erfahren. Manche schon. Und es gibt ein paar einfache Dinge, deren Beachtung uns die Pflanzen mit einem langen und blütenreichen Leben danken. Hier meine Tipps und Tricks: https://staudenmix.de/einpflanzen

  • Pflegetipps

    Staudenbeete sind meist einfach zu pflegen. Mit ein paar wenigen, dafür wichtigen Griffen klappt auch das. Meine Checkliste zum Download hilft auch hier: https://staudenmix.de/profitipps

Hier zur Stauden-Foto-Galerie-klicken.

Die Vorbereitung im Frühjahr

Ziersträucher, wie zum Beispiel Hortensien, werden ebenfalls im zeitigen Frühjahr zurück geschnitten. Je nach Art der Hortensien gilt es hierbei jedoch auf die Schnitthöhe zu achten, da es sonst passieren kann, dass die Hortensie ein Jahr mit der Blüte aussetzt. Und natürlich können in den Frühjahrsmonaten neue Sträucher, Bäume und Gehölze, angepflanzt werden.

Hierbei sollte man jedoch immer auf die Pflanztipps der jeweiligen Pflanzenart achten. Auch der Zeitpunkt der Aussaat sollte stets nach Packungsangabe des Saatguts eingehalten werden.

Manchmal hat man als Gartenbesitzer dass Gefühl, dass das komplette Frühjahr nur aus Gartenarbeiten besteht. (#02)

Manchmal hat man als Gartenbesitzer dass Gefühl, dass das komplette Frühjahr nur aus Gartenarbeiten besteht. (#02)

Wie viel Aufwand steckt wirklich hinter der Bepflanzung?

Die Arbeitsintensität des Gartens hängt davon ab, für welche Bepflanzung man sich entschieden hat. Gartenfreunde, die zum Beispiel einen Steingarten mit Stein- und Kiesschotter angelegt haben, benötigen weitaus weniger Zeit, als Diejenigen, die Blumenbeete und Gartensträucher angepflanzt haben.

Besonders praktisch am Steingarten ist, dass immergrüne Pflanzen zwischen den Steinen hervorragend gedeihen und der Garten auch im Winter gepflegt anzusehen ist.

Sobald das erste Gemüse erntebereit ist, wird der Gärtner für seine Mühen belohnt. (#03)

Sobald das erste Gemüse erntebereit ist, wird der Gärtner für seine Mühen belohnt. (#03)

Frostprävention für den mediterranen Garten

Mittlerweile findet man in deutschen Gärten auch vermehrt Pflanzen, die eigentlich im Mittelmeerraum beheimatet sind, wie beispielsweise der Olivenbaum. Bei solch mediterranen Bepflanzungen gibt es meist im Winter einiges zu beachten, da ein Olivenbaum keinen harten Frost verträgt und als Kübelpflanze im Haus überwintern sollte.

Um sich im Sommer am herrlichen Garten inklusive Blütenmeer zu erfreuen, müssen sich Hobbygärtner bereits ab dem Spätwinter um die Pflanzenpflege kümmern. Sie haben Fragen zum Garten auf Vordermann bringen – mit Tipps von Grasschere.net können Probleme mit der Gartenpflege sicher behoben werden.


Bildnachweise: #00 siehe Bild – #01 & #02 K.-U. Häßler – #03 dima_picsa

About Author

Eva Hokema

In siebter Generation übernahm ich gemeinsam mit meinem Mann Christoph die Traditionsgärtnerei Fehrle Stauden. Mein Ziel ist es seitdem, die hohe Qualität und den guten Service im Geschäftskundenbereich zu erhalten. Auch der Garten Laie soll mit wenig Aufwand in den Genuss eines wunderschönen Staudengartens kommen. Dies habe ich mir zur persönlichen Aufgabe gemacht. Im heimischen Garten darf anschließend natürlich gerne mit der ganzen Familie gewerkelt werden.

Leave A Reply